{"testimonial_characters_limit":"500","testimonial_read_more_text":"Mehr lesen...","testimonial_read_less_text":"Weniger lesen...","testimonial_read_more_ellipsis":"..."}

Sieglinde Hoppe

Feedback zu dem Blissful Miracles Kurs. Also der Januar 2019 war für mich sehr überraschend eine harte Prüfung. Mein Freund hat sich auf sehr unschöne Weise aus meinem Leben entfernt und ist musste meine geliebte Katze einschläfern lassen. Durch eure Übungen, die mir nicht immer leicht gefallen sind, zeigen sich jetzt starke Veränderungen. Ich habe z. B. mir heute einen Freiraum genommen, um inne zu halten. Sehr bewusst. Das kenne ich so nicht. Ich hätte mich im Außen abgelenkt. Eine Stimme in mir fragt: was ist jetzt liebevoll für mich? Auch wenn es noch so weh tut, atme, mache die Medis und bleibe bei mir und nur bei mir! Es ist eine große Verwandlung für mich.

Feb 11, 2019

Thomas Färber

Einige Erfahrungen zum Lehrgang Blissful Miracles: Seit vielen Jahren nehme ich an Fernheiltagen der Saintclairsschule teil. Die 22 Schritte bin ich gegangen. Jetzt war der Lehrgang Blissful Miracles ein weiteres Highlight. Das Bewusstsein, die Tiefe und Liebe der Inhalte sind für mich ein ganz wichtiger Kompass und ein Leitfaden im Leben, nach meinem Motto "lerne ein Leben lang das Leben zu lernen". Patricia's äußerst weiter Horizont, von der tiefsten Zellebene bis zu den Weiten des Universums, die Wertschätzung von Allem, die Selbstverantwortung und vieles mehr werden für mich immer eine Ausrichtung sein. Dafür bin ich sehr dankbar. Der Lehrgang hat  meine Dankbarkeit für alle grossen und kleinen Kostbarkeiten in meinem Leben vertieft. Ich danke für jeden Atemzug, jedes Lächeln, jede Lernerfahrung, die Tasse Tee am Morgen, die Entwicklung meiner Tochter, meine Arbeitsstelle und Tausend andere Erlebnisse.


Die Liebe zu mir und meiner Umgebung fällt mir viel leichter. Ich weiss ich bin auf dem Weg, dem richtigen. Diesen möchte ich weitergehen. Im Laufe der Wochen konnte ich mir und wichtigen Menschen aus meinem Leben verzeihen. Dies fällt mir bei zwei bestimmten Menschen schwer, wurde nun aber leichter. Ich möchte diesen Menschen nur nicht begegnen. Das Leben im Jetzt gelingt mir nun auch viel leichter. Meine Gedanken schweifen viel weniger ab. Ein Vorbild ist da auch meine dreijährige Tochter. Die lebt fast vollkommen im Hier und Jetzt. Sehr lehrreich.


Meine grosse Faszination und Dankbarkeit auch für die Fernheiltage. Ich bin so begeistert, erstaunt und verwundert, was da passiert, welche Tiefe und Stärke überhaupt, sogar über die Ferne möglich ist. Liebe und Quantenmechanik pur. Gradmesser für meine Veränderung sind da auch die wichtigen Menschen in meinem Umfeld, in meiner Familie und der Arbeitsstelle. Ich arbeite in einer stationären Einrichtung der Jugendhilfe. Der Umgang ist nun grundsätzlich friedlicher, leichter und konstruktiver. Das bedeutet mir viel.


Seit dem Kurs konnte ich auch ein mir wichtiges Thema angehen: die Wertschätzung meines Körpers. Ich habe eine Ernährungsberatung gehabt und gute Hinweise für eine gesunde Ernährung erhalten. Die Umsetzung findet gerade statt.


Danke und Liebe an Patricia und ihr Team. Ich bleibe lebenslang dran, die Liebe zu vergrößern, die Schatten zu integrieren, dankbar zu sein, zu vergeben, loszulassen, bewusst zu werden und im Hier und Jetzt zu leben.


Liebe Thomas

Feb 14, 2019

Dace

Feedback zum Lehrgang Blissful Miracles. Die letzte 4. Meditation hat mich endlich richtig erweckt! Ich hatte die letzen Monate ein „Wintertief“ und kam nicht wirklich hoch, und das graue Wetter machte es auch nicht leichter. Aber es „ging schon“ und ich stellte fest, dass es vielen Menschen genauso geht. Sie gewöhnen sich daran und sagen, dass sich so zu fühlen „normal“ ist. Ich höre die Meditationen überall - beim Einkaufen, Aufräumen, im Kaffee und beim Einschlafen - es tut so gut. Deine Worte stimmen schon morgens positiv den ganzen Tag ein! Abends  hüllen sie liebevoll ein und lassen in der Nacht ganz tief und erholsam schlafen. Ich spüre mehr Energie und fühle mich anders,  und das spiegelt mir auch meine Beziehung wieder.
Der Kurs ist zauberhaft, in dem wahrsten Sinne dieses Wortes.
Dace

Feb 14, 2019

Gisela Trogus ​

Meine Erfahrungen nach mehr als 10 Jahren Training mit der Saint Clairs Akademie. Es geschieht step bei step – oft unbemerkt. An Stelle der Depression schleicht sich Akzeptanz und Gelassenheit ein. Menschen, die es dir schwer machen, kannst du als Spiegel erkennen und deine Schatten umarmen. Abhängigkeiten verlieren sich einfach. Menschen verabschieden sich aus deinem Leben und es bleibt liebevolle Erinnerung. Du hast Schmerzen und weißt genau, dass sie eine Botschaft haben – auch wenn dein Verstand das (noch) nicht erkennt. Immer mehr gehst du in die Akzeptanz und verlierst den Impuls der Wertung und des Urteilens. Wenn dich Ängste einholen, schaust du sie an, vergießt deine Tränen, fühlst Ungerechtigkeiten und empfängst Bilder und Botschaften, die dich wieder aufsteigen und den nächsten Schritt gehen lassen.


Immer weniger gehst du in Resonanz mit den unzähligen Manipulationen, lernst dir zu trauen, dich zu lieben und Angriffe als Aufgaben zu erkennen. Dein Alltag ist rau und manchmal hart und voller Stolpersteine, aber du wachst auf und dein Herz ist mit Dankbarkeit und Liebe erfüllt. Auch du fällst immer wieder hin, aber die Kraft reicht immer, gestärkt aufzustehen. Du beginnst das Leben zu lieben.
Du fühlst mit den Menschen in Not, hilfst wo du kannst und wohin du gestellt bist und kannst dennoch bei dir bleiben. Das Negative oder negativ Besetzte schaust du an, leugnest es nicht, es gehört zur Welt und zum Leben, aber du gehst hindurch und es zieht dich nicht mehr dauerhaft nach unten.
Auch in müden Zeiten ist dein Energie-Level hoch genug, dass du dich wieder auf die Beine bringst und deine Herausforderungen annehmen kannst. Es gibt immer eine helfende Hand, eine zentrierende Idee, einen nächsten Schritt!
Danke liebe Patricia, Dank an dein wunderbares Team, Dank an Ayana und eure segensreiche Arbeit.
Gisela Trogus

Feb 14, 2019

Stefan Söhnlein ​

Seit ich die Hormone nehme, ab 27.09.2018 habe ich nach 4 Wochen meine Lithiumeinnahme bis Weihnachten stetig reduziert. Seit Weihnachten nehme ich keine Tabletten mehr ein. Ich fühle mich zunehmend lebendiger, wacher, kann mehr wahrnehmen was um mich rum ist, aktiver, selbstsicherer. Ich hab wirklich das Gefühl, dass sich dadurch eine Blockade gelöst hat und ich durch die Energiearbeit meine Haltung und Einstellung zum Leben grundlegend verändern konnte. Der Ur-alte Konflikt mit meiner Mutter hat sich auch endlich aufgelöst. Sie hat mich immer als Opfer gesehen, der psychisch krank sei und psychiatrische Hilfe braucht. Ich wiederum fühlte mich abhängig von ihr und projizierte die Beziehung zu meiner Mutter in alle Beziehungen zu anderen Frauen, auch meiner Partnerin rein. Dadurch konnte ich bis jetzt nicht Ich sein...


Diese Veränderung spüre ich ganz deutlich und bin sehr dankbar dafür!


Viele liebe Grüße


Stefan

Feb 14, 2019

Marianne Golenhofen ​

Liebe/r Leser/in, gerne erzähle ich dir hier, wie Lebensberatungen bei Patricia für mich bisher waren, falls du etwas suchst, was dir gerade weiterhilft. Vielleicht inspiriert es dich. Ich fühlte jedes Mal die hochschwingende Energie Patricia's Worte, was es mir leicht machte, auch mir gerade unangenehme Dinge anzusprechen, die ich einfach geklärt haben wollte. Patricia beantwortete mir sehr klar meine Fragen zu einer Situation oder ob ich dazu noch etwas zu vergeben hatte. Zum Beispiel gelang es mir lange nicht, einen Mann zu finden, mit dem ich zusammen leben kann. In der Zeit war es einfach noch bei mir dran, mich mit meinem Alleinsein zu versöhnen- ich hatte ja meine Familie verlassen, da wir uns einfach nicht mehr erreichten, was für mich einerseits mit mich schuldig fühlen und andererseits mit Verlust verbunden war. Und ich musste auch noch meinem Mann vergeben. Inzwischen öffnete sich da tatsächlich ein Tor für mich und es gibt diesen Mann in meinem Leben!


Wenn ich also mal nicht mehr weiter wusste, konnte ich mich so neu ausrichten und kam wieder weiter.


Bei jeder Beratung erhielt ich Inspiration, verstärkte sich mein Vertrauen in mich weiter und ich fühlte einfach Freude.


Voller Liebe,


Marianne

Feb 14, 2019

Jona Bryndis

Seit mehr als 20 Jahren ist Patricia St.Clair meine Lehrerin, Coach und Mentor. Ihre Weitsicht ist phänomenal und wegweisend für eine ganze Generation von Lichtarbeitern und Heilern. Ihre Schritte und alle Modalitäten, die sie und ihr Team anbieten, berühren unser Herz auf der tiefsten Ebene. Ich empfehle die St.Clair Academy für jeden, der die tiefere Natur seines Bewusstseins, Körpers, Geist, Seele und Liebe in Einklang bringen will.


Ganz besonders empfehle ich Patricia's Arbeit für alle, die die unsichtbaren Aspekte des Seins besser verstehen und erforschen möchten. Mit Patricia als Mentor kann eine Berufung oder Karriere in Moderner Geist- und Körperheilung schnell zum Erfolg gebracht werden. Danke Patricia!


Jona Bryndis


Energy Healer & Energy Coach, Author, Public Speaker, Founder of  transCODES, Remote Prayers, Crypto Spiritual & So Spiritual!,  Florida, USA

Feb 14, 2019

Michaela Prassl

Liebes Saint Clair Team, wir gehen seit Jänner 2010 miteinander. Das muss eigentlich schon genug aussagen, aber ich möchte gerne noch ein paar Zeilen hinterlassen. Ich danke dir herzlichst für all die Liebe, die liebende Betreuung und all die schönen Coachings und Transmissionen. Da wir in allem sehr ähnlich waren von Anfang an, habe ich mit Euch ohnehin meine spirituelle Heimat gefunden und liebe es, heute genau so wie am ersten Tag, mit Euch zusammen zu sein. Von Anbeginn unseres ersten Treffens waren wir FAMILIE, klar, weil wir es ja auch sind! Jeder Schritt mit Dir war mir Freude, und danke dir, dass du jederzeit wirklich zuverlässig und liebend zur Stelle bist, und immer warst- kompetent, klar und präzise.


Durch die Coachings konnte ich reifen, mich transformieren und die nötigen Schritte tun. Ich habe mich stets wahrgenommen, verstanden, gut aufgehoben, geliebt, gestärkt und unterstützt gefühlt in all meinen Prozessen. DANKE meine Liebste, danke. Ich freue mich auf all die Jahre, die wir noch gemeinsam gehen. Ich liebe dich.

DANKE ans gesamte TEAM! Ich liebe euch alle!


Eure Michaela

Feb 14, 2019

Elke Buthe

Ich bin Elke , 57 Jahre alt und möchte Euch heute gerne in meinen Erfahrungen darüber berichten, wie sich mit dem Beginn durch die Ausbildung der "22 Schritte in die Einheit" mein Leben komplett veränderte. Meine ersten Erfahrungen der Reise in die spirituelle Welt machte ich bereits vor inzwischen 13 Jahren. Damals mit Reiki 1 und nachfolgend sollten noch viele weitere Ausbildungen bis zum Reikimeister und viele anderen Erfahrungen folgen. Es war mir immer wieder ein Bedürfnis, mich in meinen Ausbildungen weiter zu verändern, immer weiter auch in meiner eigenen Entwicklung zu wachsen. Ja durchaus, ich erhielt einige nette Urkunden und Zertifikate, sowie tätigte auch viele Erfahrungen in der Anwendung meines Wissens mit Klienten.


Allerdings liess mich alle die Jahre eine sehr einschneidende Erfahrung, diese besondere Energie wie sie in der Saint Clairs Akademie, Bewusstseins und Heilerschule unterrichtet wird das "Lotus Love Healing" nicht los und ich musste immer wieder an dieses so wundervolle Erlebnis, was ich in der Anwendung als Klientin erspürte, zurück denken. Alle die Jahre beobachtete ich immer, was sich alles neues dort  tat.


Eines Tages es ist jetzt etwa 15 Monate her, lernte ich Patricia Miller persönlicher kennen. Ich erzählte von meiner wundervollen Erfahrung und nun endlich war es soweit, ich wollte auch gerne diesen Weg gehen, so wie er durch die New Spirit Academy, Bewusstseins und Heilerschule empfohlen wird, den Start mit den "22 Schritte in die Einheit".


Ich verschlang das Script dazu und hörte mir jeden Abend, in der vorgesehene Reihenfolge die wundervollen Mediationen an. Nach und nach mit jedem Schritt spürte ich, wie ich mich veränderte, wie mein Leben sich veränderte und ich endlich das Gefühl hatte, an dem Punkt meiner langen Reise angekommen zu sein. Endlich lebte ich wieder, ich spürte mich und hätte nie gedacht das sich so vieles verändern würde, wenn man die Schritte geht.


Ich fühlte wieder Freude und vor allem auch wieder Liebe in meinem Herzen. Ich hätte niemals geglaubt das ausgerechnet ich, das grösste Problem in meiner eigenen Selbstliebe haben würde. Alle 22 Schritte in die Einheit waren einfach so perfekt und es war so faszinierend, wie oft es mir passierte, das sich in der Zeit in meinem Leben Dinge ereigneten , die dann in den jeweils nachfolgenden Schritten mir immer wieder endlich Antworten gaben.


Nach und nach konnte ich alle wiederkehrenden Muster erkennen, die mich alle die Jahre davor einfach nur immer wieder haben unglücklich werden lassen. Die 22 Schritte öffneten mir im wahrsten Sinne des Wortes "die Augen" und heute begreife ich, warum sie eben genau als die "22 Schritte in die Einheit " bezeichnet werden.


Wer einmal diesen Weg begonnen hat, wird mir bestätigen können, wie sich nach und nach sein Leben in ein so wundervolles Dasein voller Liebe und Freude verändern wird. Viele meiner Freunde und Bekannten konnten meine Veränderung sehen. Selbst Freunde die ich seitdem noch nicht traf, einfach indem ich ohne Kommentare aktuelle Fotos  schickte, schrieben mir, "Liebe Elke was ist den wundervolles mit dir geschehen. Du strahlst eine so unglaubliche Lebensfreude aus, Du siehst richtig verändert und so glücklich aus".


Schönere Komplimente kann man nicht bekommen, aber das allerbeste ist es das wie man sich fühlt, wie ein neuer Mensch. Ich bin so unendlich dankbar dafür.

Feb 14, 2019

Sandra Hammerschmid

Nach einer sehr schwierigen Beziehung mit dem Vater meiner ersten Tochter lernte ich meine Wahre Liebe, meinen Ehemann kennen. Mein Ex konnte mein neues Glück nicht annehmen und ließ seine Eifersucht, seinen Schmerz und auch seinen Neid an unserer Tochter aus. Er manipulierte mein Kind so sehr, dass sie jede Nacht ins Bett nässte. Für meine neu Beziehung war dies eine Zerreißprobe, denn die Emotionen die diese Situation bei jeden einzelnen von uns auslöste wurden immer heftiger und schwerer. Hinzu kam das mein Partner seinen Job verlor, ich war sehr unglücklich in meinen Job. Meiner Tochter ging es immer schlechter und schlechter, bis ich auf die Saint Clairs Akademie aufmerksam gemacht wurde. Nach den Wochenenden bei ihren Vater ging es meiner Tochter sehr schlecht, das Bettnässen war immer viel schlimmer, ihre Wutausbrüche und Heulattacken immer stärker als sonst. Auch die Aggressionen waren besonders schlimm nach einem PAPA-Wochenende. Folgedessen war es für mich immer unerträglich, mein ein und alles, mein geliebtes Kind in so einem Zustand zu sehen. Meine Emotionen gingen immer mit mir durch, nicht unbedingt vor meiner Tochter, nein da ist man ja stark und versucht dem Kind zu helfen. Aber wenn sie schlief ging es mit mir durch.


Ich begann mit Grace Integrity Code1 auf anraten meines Coches. Zuerst konnte ich offensichtlich nicht viel bemerken, ich habe alle Anweisungen befolgt und mich täglich  mit Grace aufgeladen. Doch dann kam das Papawe und es waren wieder Ereignisse mit denen ich nicht besonders gut klar kam, also ging ich auf das WC und ladete mich mit Grace auf und integrierte all meine Wut, Zorn, Machtlosigkeit, einfach alles was mich belastete und siehe da… Es ging mir mit einem Knall besser.

So begann ich täglich mehrmals alles was mich belastete zu integrieren und bekam so viel mehr Leichtigkeit und Liebe in mein Leben. Auch mein Partner der nach nicht so langer Zeit mein Mann wurde machte mit und arbeiten gemeinsam jeder für sich mit Grace. Unsere Liebe steigerte sich enorm denn die wahren Gefühle konnten endlich an die Oberfläche kommen. Unser Leben änderte sich schlagartig. Es wurde alles leichter.


Irgendwann kam wieder ein Punkt wo wir dringend Veränderung brauchten und wir begannen die 22 Schritte in die Einheit zu gehen. Viele Dinge sind mir persönlich in diesem Leben wiederfahren. Von einer zerrütteten Kindheit, ohne Geborgenheit, ohne sich liebende Eltern, mit Übergriffen jeglicher Art, Selbstliebe kannte ich nicht, ich war unendlich verunsichert und ich  suchte so sehr nach der Liebe. Liebe im Außen. Doch diese findet man nicht, nicht wenn man sich selbst nicht lieben kann.


Bei der Arbeit mit den Schritten, wurde mir klar, was von diesen ganzen Themen noch nicht mal ansatzweise verarbeitet wurde. Man glaubt oft, ach das macht mir nichts mehr, das habe ich verarbeitet, da steh ich drüber, da kann ich drüber reden, das macht mir nichts mehr. Doch bei den Schritten kommen all die Dinge zu Vorschein, die man in solch eine Lade steckt. Eine Lade des Vergessens, doch in gewissen Lebenssituationen kommen diese wie eine Tsunamiwelle hoch und man kann sich nicht retten. Durch die Schritte konnte ich einige Ursachen von Problemen ganz klar sehen, welche ich nie in Zusammenhang gebracht hätte.


Das Annehmen und Klären ist ein großer Schritt und alles was aus psychologischer Sicht erledigt oder verarbeitet ist, ist es in der spirituellen Welt nicht, denn in deinen Zellen ist doch noch etwas abgespeichert, was dich am glücklich sein hindert. Etwas was dich abhältst du selbst zu sein. Etwas was dich schwer belastet ohne dass du es bemerkst.


Was hat sich durch die Schritte und Grace tatsächlich verändert. Ich konnte meine wahre Liebe erkennen, ich konnte diese Liebe zulassen, sie annehmen, wir haben 2 mal eine Wohnraumveränderung gehabt, letztendlich haben wir unser eigenes Haus kaufen können. Meine Tochter geht es gut und das Verhältnis zu ihrem Vater hat sich zum Positiven verändert, sowie das Bettnässen aufhörte. Mein Mann und ich haben geheiratet und haben eine wunderbare Tochter bekommen. Wir hatten beide Jobveränderungen und verdienen mehr denn zuvor. Wir sind gesund und munter und haben alle unsere Träume verwirklichen können.


Nichts desto trotz, sind auch wir durch den Alltag stehen geblieben. Wir sind nicht weiter gegangen und haben unseren spirituellen Weg unterbrochen. Nach einem schweren gesundheitlichen Schlag gegen meinen Mann trübte für kurze Zeit auch in unserem Haus die Stimmung. Die Angst zog bei unseren Kindern sowie auch bei uns ein. Panik, Verlustängste, Existenzängste waren plötzlich an der Tagesordnung, jedes Familienmitglied reagierte ganz unterschiedlich auf diese schwere Situation.


Der eine zog sich völlig zurück, der andere wurde aggressiv und bekam Wutausbrüche und Heulkrämpfe, oder auch Heulkrämpfe mit Verzweiflung und Angst kamen. Was macht man dann als Lichtarbeiter? Grace ist so oder so mehrmals an der Tagesordnung, wer einmal mit Grace Integraty arbeitet, hört nicht auf damit, aber wir haben aufgehört die Schritte zu gehen. Wir sind auch nicht weiter gegangen.


Und nun gehen wir sie wieder und wir werden auch weiter gehen. Wenn diese Situation gemeistert ist, dann kann ich wieder berichten. Das ist nun unsere Meisterprüfung und wir werden dies mit unaufhörlicher Liebe und Leichtigkeit gehen. Zum Abschluss kann ich nur sagen, ich bin jeden Tag dankbar, dass ich Patricia und ihr Team, der Saint Clairs Akademie kennenlernen durfte und mir gezeigt wurde was wahre Liebe und Leichtigkeit ist. In Liebe eure Sandra


Feb 14, 2019

Renate Steinle

Als ich anfing die 22 Schritte in die Einheit zu gehen, war ich in einem ziemlich orientierungslosen Zustand. Ich konnte mich selbst kaum fühlen und spüren und war sehr nach außen orientiert, um mich irgendwie auf der Welt gebraucht und geliebt zu fühlen. Die 22 Schritte in die Einheit eröffneten mir eine ganz neue Sichtweise auf den Lauf der Welt und vermittelten mir das Gefühl, dass ich auch in meinem chaotischen Zustand ein liebenswerter und wertvoller Mensch bin, der zwar irgendwo verschüttet liegt, aber dennoch da ist. Das Hören der Meditationen wurde für mich zu einem Ritual der Geborgenheit und des Kraft tankens.


Zu spüren, dass es noch andere Ebenen gibt, als nur das, was wir mit unseren physischen Augen sehen, war für mich eine sinngebende Wohltat. Es war und ist mir Stütze und Leitfanden für mein Leben geworden, abgesehen von den energetischen Prozessen, mich auch an den Informationen über das Wie-funktioniert-das-Leben, zu orientieren, um meine Entwicklung stehts voran zu treiben.


Die Entwicklung, die durch die 22 Schritte in die Einheit in Gang gesetzt wurde, macht beinahe süchtig, um immer weiter zu gehen, um immer mehr das leben zu können, was mir als mein ideales Leben vorschwebt. Derzeit bin ich auch bein den 33 Schritte und dem Trainingscamp dabei und ich freue mich jeden Tag, einen der Schritte zu gehen, weil ich mich direkt danach immer geklärter, aufgeladener und freier fühle.


Ich danke Patricia und dem ganzen Team von Herzen, für diese wunderbare Arbeit und den Mut, so bedingungslos voran zu gehen.

Feb 14, 2019

Raci Sirin

Vor mehr als 5 Jahren fing ich an die Meditationen der 22 Schritte anzuhören. Ich merkte sehr schnell wie gut es mir nach dem Meditationen von Patricia Saintclairs erstellten 22 Schritte ging. Von dem Moment an begann meine Reise ins eigene Ich. Ich habe so viel über mich erfahren und gelernt. Balast, der mich bis dahin begleitete, warf ich von mir. Ich habe gelernt, auf meine Gefühle zu hören. Die 22 Schritte sind das Beste für die Menschheit. Das Wichtigste für mich war es, die Dankbarkeit auszudehnen. Ich habe gelernt mich in jeder Situation zu lieben, (nicht immer einfach), mir und anderen zu vergeben um inneren Frieden zu finden, schwierige Situationen als Geschenk anzunehmen, ins Herz zu nehmen und in Liebe umzuwandeln.

Um das wahres Ich leben zu können, sind die 22 Schritte unumgänglich. Ich habe viele Ängste und Hürden gemeistert, die ich davor niemals geschafft hätte. Ich bin der Meinung, dass es die "22 Schritte" in der Schule als Unterrichtsfach geben sollte. Ich glaube fest daran, dass die Welt voller Liebe und Frieden wäre. Was gibt es Schöneres als pure Liebe zu sein und sich seine eigene Zukunft erschaffen zu können? Doch ohne seine Themen geklärt zu haben geht es nicht.

Für mich sind die 22 Schritte pure Medizin für Körper und Geist.

Danke für ein nie endendes Geschenk

Feb 13, 2019

Tanja K.

Erfahrungsbericht zum Lehrgang Blissful Miracles: Keinen Tag dieser 4 Wochen möchte ich missen. Noch nie, & ich war berufsbedingt in vielen Seminaren unterwegs, hatte ich so einen wundervoll aufeinander abgestimmten Kursablauf erlebt, getragen von einer LIEBE, die man nicht in Worte fassen kann. Ich war lange auf der Suche nach einer Supervision. Nichts fühlte sich stimmig an & so verging eine lange Zeit, bis Patricia in Facebook verstärkt ihre Reports zum Jahreswechsel zur Verfügung stellte. Als dann der Kurs BLISSFUL MIRACLES angeboten wurde, wusste ich: DAS IST ES FÜR MICH! Und so nutzte ich den Kurs für mich als eine Art SUPERVISION! Fragen konnte man stellen, Unterlagen wurden einem zur Verfügung gestellt & Trainingsvideos, die mir in dieser Art noch kein 2.Mal auf dem "großen Markt der Lebenshilfeindustrie" begegnet sind - SEHR EMPFEHLENSWERT!

Patricia hat den Kurs spürbar mit viel Leidenschaft & Liebe ins Leben gerufen & ich kann jedem nur ans Herz legen, ihn für sich zu gehen . . .

Herzlichst, Tanja

Feb 13, 2019

Iris Pulvermüller

Nun werden es bald 10 Jahre, dass ich in einer Lebensphase in der mein ganzes Leben " Kopf stand" die Begegnung mit Patricia und dem Team der Saint Clairs Akademie hatte. Es muss ein sehr weiser Schutzengel gewesen sein, der mir die Informationen "überreicht" hat. Das Internet war damals noch entwicklungsbedürftig. Ich bekam die Information noch  als Ringmappe gebunden von einer Kollegin mit den Worten; Iris, kannst du damit etwas anfangen? Ich schaute mir alles in Ruhe an, spürte wie ich in  meinem Herzen berührt wurde. Es war klar ICH konnte damit etwas anfangen. Seit dieser Zeit ist kaum ein Monat vergangen, in dem ich mein Lebensweg durch eine Transmission, Integration, ein Clearing und vieles mehr klären, festigen und stärken konnte. Auf diesem meinem Lebensweg standen viele Hürden- Hindernisse die ich, da bin ich mir ganz sicher nur mit der stärkenden Begleitung dieser umfassenden in mir inzwischen gefestigten Liebe und dem daraus entstandenen Vertrauen so gut meistern konnte. Ich habe mich selbst nie verloren. Heute mit inzwischen 67 Jahren fühle ich ein Strahlen und Glück  für das ich kaum Worte finde. Doch es muss sichtbar sein. Es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht darauf angesprochen werde.

Auf dieser Reise begegneten mir natürlich auch einige "Helferlein" die es nur gut mit mir meinten!" Viel zu viel Geld das du ausgibst...wirst schon sehen, was du davon hast" und manch anderen Rat-schlag. Mir selbst dankbar, darauf nie gehört zu haben, immer der Beratung  meines Herzens gefolgt zu sein gehe ich diesen Weg weiter. Mein selbst gesetztes Ziel ist es eines Tages diese Erde glücklich zu verlassen, dafür übernehme ich die Verantwortung für mich selbst so gut ich kann. Auf meinem "Wegweiser" steht; Liebe - Klarheit - Vertrauen - Vergeben - Vision. Es funktioniert. Ich erlebe es.


Um diese wunderbare Erfahrung zu machen bedarf es natürlich einiger Bemühungen, die alle ein Geschenk sind. Ich begann mit der Basis der 22 Schritte in die Einheit, habe die energetische Aufrichtung, Grace Master, Clearing Ausbildung und viele einzelne Übertragungen, die ich immer danach ausgewählt habe, was mich im angebotenen Zeitraum berührt hat. Zur Zeit gehe ich die 33 Schritte und stelle täglich fest, dass ich auf Nichts verzichten wollte.


Ich spreche über meinen Weg mit Menschen die sich dafür interessieren und empfinde jeden Tag eine tiefe Dankbarkeit.


An`anasha  Iris

Feb 13, 2019

Ayana Klausner

In meinem Leben gab es vor über 10 Jahren eine Phase, in der ich mich sehr unglücklich fühlte. Ich suchte sehr lange danach, was mir helfen könnte, aber irgendwie hörte ich nie auf meine innere Stimme und die Situation wurde immer unerträglicher, da es mir auch körperlich immer schlechter ging. Als der Druck für mich fast nicht mehr auszuhalten war, stieß ich im Internet auf die Ausbildungen der Saint Clairs Akademie. Mein Ego arbeitete zuerst noch dagegen und wollte mir einreden, dass ich das alles doch gar nicht benötige, dass ich schon irgendwie klar komme. Aber zum Glück spürte ich im Herzen einen Impuls und beschloss, einfach nur diesem Herzens-Impuls zu folgen. Das stellte sich für mich als die beste Entscheidung meines Lebens heraus.


Ich bestellte die „22 Schritte in die Einheit“ und je weiter ich den Lehrgang ging, desto mehr verstand ich, dass ich das Glück nie im Außen finden konnte, sondern dass ich zu mir selbst nach innen blicken musste. Das war des Rätsels Lösung.


Dadurch veränderte sich dann mein komplettes Leben positiv. Ich kann nur sagen, mein Leben wurde immer schöner, je mehr innere Blockaden und Verletzungen ich auf diesem Weg auflösen konnte.


Ich machte weiter mit den Ausbildungen und durch die Meditationen lernte ich, ganz anders mit meinen Themen umzugehen und vieles überhaupt erst einmal bewusst wahrzunehmen, und auch keine meiner Verletzungen oder Blockaden mehr zu leugnen. Mit Hilfe der Lehrgänge konnte ich sie dann ins Herz nehmen und integrieren und nicht mehr ablehnen.


Ich lernte auch, mir selbst zu vergeben, … so konnte ich vieles in mir heilen und dann auch im täglichen Leben umsetzen, dass mich Dinge, die mich früher oft tief negativ berührt hatten, nicht mehr aus der Balance bringen konnten. Das waren und sind auch immer noch Prozesse, die nicht von heute auf morgen funktionierten, ich erlebte dabei täglich meine kleinen und großen Prüfungen und ich hatte zum Glück mit meiner Trainerin eine liebevolle und wenn nötig auch strenge Begleitung, die mir unglaublich viel geholfen hat. Es hat so gut getan zu wissen, dass ich mich immer an sie wenden konnte, wenn ich Fragen zu den Lehrgängen hatte. Ich bin unendlich dankbar, dass ich diesen Weg gegangen bin und durch die Saintclairschule so viel Unterstützung für mein jetziges glückliches Leben erhielt.

Feb 11, 2019

Ayana Klausner

Meine Erfahrungen mit den Blissful Miracles:

Ich bin so dankbar für die Möglichkeit, die mir dieser Lehrgang gibt. Ich mache ihn gerade zum zweiten Mal und es ist so spannend, was sich in mir alles tut. Ich arbeite jeden Tag sehr bewusst mit den Übungen und je mehr ich damit die Dankbarkeit und Selbstliebe trainiere, desto mehr kommen auch die noch nicht integrierten Gegenpole in mir hoch. Sie wollen einfach gesehen werden, damit ich sie endlich auflösen kann. Der Lehrgang macht es mir sehr bewusst, dass es dann nichts bringt, wegzusehen oder in den Ausweichmodus zu gehen.

Mit den Meditationen und den Übungen fällt es mir auch viel leichter als jemals zuvor, alle negativen Gedankenmuster in Liebe zu hüllen und positiv zu überschreiben. Ich litt vor vielen Jahren mal unter Depressionen und im Verlauf des Kurses zeigen sich jetzt manchmal kurzfristig diese alten negativen Gedanken nochmals. Aber jetzt bin ich bereit sie dankbar anzunehmen und zu lieben. Bisher hatte ich da immer noch einen Widerstand und lehnte diese dunklen Gedanken ab. Jetzt bin ich einfach froh und dankbar und nehme sie in mein Herz…. Und das tut unglaublich gut !

Feb 20, 2019
X